30. August 2012
Hydraulischer Abgleich

Hydraulischer Abgleich von Heizungsanlagen,

mittlerweile wird von allen Förderstellen bei Sanierung/Erneuerung/Umstellung auf regenerative Energien der Hydraulische Abgleich gefordert.

VdZ-Formular für Hydraulischen Abgleich

Die KfW-Förderbank wird ab sofort für die Förderung des Hydraulischen Abgleichs von Heizungsanlagen die Bestätigung des Fachunternehmens auf einem von der VdZ (Vereinigung der deutschen Zentralheizungswirtschaft) entwickeltem Formular (Download) verlangen. (Der Einbau, bzw. die Nachrüstung mit energieeffizienten Komponenten, beispielsweise Hocheffizienzpumpen und / oder elektronischen, zeitgesteuerten Raumtemperaturreglern, setzt keinen Hydraulischen Abgleich voraus. Intressanter Link zur Erklärung und Sinn des Hydraulischen Abgleichs.bitte hier klicken:


Zurück zur Übersicht